Gesundheit

Veranstaltungort / Veranstaltungszeiten

Technologiezentrum Aachen (TZA), Dennewartstraße 25-27, 52068 Aachen

Fr. 28. September 2018, 12:00-19:00 h und Sa. 29. September 2018, 11:00-18:00 h

Die "Macher*innen" des Bereichs Gesundheit haben eine digitale Postkarte erstellt, die einen Überblick über das Programm gibt. Gerne teilen!

Vorträge - Workshops

Datum Zeit Ort Thema Referent
28.09. 12:30-13:00 h TZA, Saal 1 Digitalisierung im Gesundheitswesen – Aktueller Stand und Möglichkeiten des Fortschritts Dr. med. Robert Deisz, Uniklinik RWTH Aachen, Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care
28.09. 18:00-18:30 h TZA, Saal 1 Podiumsdiskussion: Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung – Chancen für die Gesundheitswirtschaft und die Menschen am Innovationsstandort Region Aachen Prof. Dr. Andreas Pinkwart (Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen) -- Prof. Dr. med. Gernot Marx (Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin Sprecher des Telemedizinzentrums Aachen) -- Prof. Dr. Stefan Jockenhövel (Vorstand MedLife e.V.) -- Prof. Dr. Christiane Vaeßen (Geschäftsführerin Region Aachen – Zweckverband, Sprecherin Fokusgruppe Gesundheit im DigitalHUB) -- Dr. Marie-Thérèse Mennig (Geschäftsführerin P3 Telehealthcare GmbH, Sprecherin Fokusgruppe Gesundheit im DigitalHUB) -- Moderator: Dr. Oliver Lehmkühler (Innovationsmanager)
29.09. 14:00-15:00 h TZA, Saal 1 Vorstellung der Aachen Learning Community 'Innovative IT in der Medikamentenversorgung und ihrer Aktivitäten Prof. Dr. Kai Reimers, Lehr- und Forschungsgebiet Wirtschaftsinformatikder RWTH Aachen
29.09. 16:00-17:00 h TZA, Saal 1 Big Data in der Medizin Prof. Dr. med. Harald Schmidt; Universität Maastricht, Professor & Head of Department of Pharmacology & Personalised Medicine

Infos zu den Vorträgen

Digitalisierung im Gesundheitswesen – Aktueller Stand und Möglichkeiten des Fortschritts

Präsentiert wird neben dem aktuellen Stand der Digitalisierung im Gesundheitswesen auch das Leitmarktprojekt KOMEET der Uniklinik Aachen ein kontinuierliches, digital integriertes Monitoring patientenbezogener Daten zur sektorenübergreifenden Verbesserung der Versorgungsqualität und Sicherheit in der Telemedizin. Aus der Vorstellung weiterer digitaler Lösungen werden im Rahmen des Vortrags die Defizite in der Entwicklung herausgestellt und ein Ausblick auf die zukünftigen Handlungsfelder der digitalen medizinischen Versorgung gegeben.

 

Vorstellung der Aachen Learning Community 'Innovative IT in der Medikamentenversorgung und ihrer Aktivitäten'

 

 

Big Data in der Medizin

Das Ende der Medizin, wie wir sie kennen: Was kommt nach der IT-Revolution? Viele gehen davon aus, dass die nächste gesellschaftliche und wirtschaftliche Revolution eine völlige Neudefinition der Medizin ist. Wie definieren wir seelische und körperliche Gesundheit, wie bewahren und erlagen wir sie wieder und wie finanzieren wir sie? Komplette Industriezweige und heutige Standards werden verschwinden und neue entstehen.

Ausstellung

Einführung: Interdisziplinäre Vernetzung – Big Data – Gesundheitsberufe der Zukunft

Der Themenpark Gesundheit stellt Treiber der Digitalisierung im Gesundheitswesen vor. Er macht die Digitalisierung für Bürgerinnen und Bürger, Patienten, Medizinische Anwender und Beschäftigte im Gesundheitswesen erlebbar und intensiviert den Dialog für innovative Gesundheitslösungen in der Region Aachen.

Innovative, digitale Unternehmen und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an digitalen Gesundheitslösungen für die Zukunft arbeiten, präsentieren sich in den folgenden vier Themenschwerpunkten:

  • Interdisziplinäre Versorgungsstrukturen: Vernetzung von Arzt und Patient
  • Künstliche Intelligenz: Nutzen von Big Data für verbesserte Diagnose- und Therapieverfahren
  • Gesundheitsberufe der Zukunft: Wie verändern sich die medizinischen Berufe in der Zukunft?
  • Medizintechnik/medizintechnische Unterstützungssysteme

Die Gestaltung des Themenparks Gesundheit übernimmt die Region Aachen mit weiteren Partnern aus der Fokusgruppe Gesundheit im digitalHUB Aachen.

Cynteract – Interaktiver Rehabilitationshandschuh

Ein interaktiver Rehabilitationshandschuh der Cynteract GmbH, welcher Sensorik beinhaltet, um Computerspiele mit der sonst so monotonen Rehabilitation zu verbinden. Zusätzlich lässt sich der Handschuh für die virtuelle Realität verwenden.

 

 

NRW KOMEET-Telemedizin-Projekt

Ziel des NRW KOMEET-Telemedizin-Projekt ist es, patientenbezogene medizinische Daten aus dem Überwachungs-, Behandlungs- und Pflegeverlauf digital zu erfassen, zu vernetzen und damit Gesundheitstelematik in der Fläche nutzbar zu machen. Die innovative digitale Dokumentationslösung ermöglicht Qualitätssicherung, erhöht die Patientensicherheit und verbessert das Behandlungsergebnis. Die grundsätzlichen Fähigkeiten der mobilen KOMEET-Lösung für die Versorgung von Patientinnen und Patienten werden sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich entwickelt.

P3 telehealthcare GmbH – Telenotarzt

Ziel des Telenotarzt-Systems ist es, die mobilen Notarzt-Ressourcen zu entlasten und die Notarztquote bei Rettungseinsätzen zu senken. Mit dem System wird der Telenotarzt auf der Leitstelle unmittelbar nach dem Eintreffen des Rettungsdienstpersonals am Einsatzort mittels Echtzeit-Übertragung von Vitaldaten sowie Audiokommunikation und Bildmaterial über den Sachverhalt und Patientenzustand informiert. Die Notfallsanitäter/innen vor Ort erhalten umgehend medizinisch-fachliche Unterstützung durch den Telenotarzt, sodass eine schnelle und rechtssichere Patientenversorgung gewährleistet werden kann. Das Rettungsdienstpersonal und der Telenotarzt schließen einen Einsatz gemeinsam ab oder Überbrücken mit einem direkten Behandlungsbeginn die Zeit bis zum Eintreffen des mobilen Notarztes.

NevisQ – Intelligente Fußleisten

Wo befindet sich eine Person gerade im Raum? Wie sehen die Laufwege aus? Mit intelligenten Fußleisten, die eben diese Informationen in Echtzeit weitergeben können, kann der Pflege-Alltag neu gestaltet werden.  Auch Stürze werden vom System automatisch erkannt und das Pflegepersonal wird alarmiert. Insbesondere abends oder nachts sorgt nevisCura für die notwendige Sicherheit. Pflegeberufe durch Digitalisierung vereinfachen? So ist es möglich!

Uniklinik Aachen: TELnet@NRW

Telemedizin ermöglicht es, medizinisches Wissen genau dort zu nutzen, wo es benötigt wird. Über das sektorenübergreifende, digitale Gesundheitsnetzwerk von TELnet@NRW stehen in den Universitätskliniken Aachen und Münster Teams aus erfahrenen Fachärzten und Oberärzten sowie Intensivpflegekräften kontinuierlich mit Rat und Tat zur Seite. Die Ärzte können sich so jederzeit kollegial besprechen. Denn: Vier Augen sehen mehr als zwei.

Uniklinik Aachen: SMITH

Im Konsortium SMITH etablieren die Universitätsstandorte Leipzig, Jena und Aachen Datenintegrationszentren, die eine institutionen- und standortübergreifende Nutzung elektronischer Gesundheitsdaten ermöglichen. Zusammen mit akademischen Partnern und Industriepartnern werden innovative datenanalytische Werkzeuge entwickelt, um aus Patientenakten automatisiert medizinische Informationen zu gewinnen. Langfristiges Ziel ist es, ein leistungsfähigeres, digital vernetztes Gesundheitssystem zu schaffen, das Ärzte, Therapeuten und Patienten dabei unterstützt, Krankheiten besser und früher zu erkennen und die für jede Einzelperson bestmögliche Therapie zu finden.

RWTH Aachen: Medizinische Informatik

Neue Technologien wie AR/VR/Gamification in Forschung, Versorgung und Ausbildung:  Wie können Technologien wie VR oder Gamification in Zukunft die Gesundheitsbranche verändern? Mit dieser Frage beschäftigt sich auch die medizinische Informatik der RWTH. Mit Projekten wie bspw. MediWeCo  wird dargestellt, inwieweit digitale Anwendungen die Ausbildung von Physiotherapeuten revolutionieren können.  Auch wird das Bewegungsspiel "Organ Challenge" vorgestellt, das Medizinstudenten beim Lernen unterstützen soll.


RWTH Aachen: Forschungsgebiet Wirtschaftsinformatik – Aachener Learning Community "Innovative IT in der Medikamentenversorgung"

Die Aachener Learning Community ist ein Zusammenschluss von Aachener Ärzten, Apothekern und Fachleuten des Gesundheitswesens. Gemeinsam mit der RWTH Aachen entwickeln sie organisationsübergreifende IT-Projekte und -Konzepte mit dem Ziel, die Qualität des Gesundheitssystems und insbesondere der Medikation in der Region zu verbessern.

GERT steht für "GERontologischer Testanzug" und ist ein nach wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelter Alterssimulationsanzug, der eine Alterszunahme von 30 bis 40 Jahren simuliert. Die Einsatzmöglichkeiten dieses modularen Anzuges sind vielfältig. Allen voran ist die Sensibilisierung des Benutzers zu nennen, der durch das Tragen und durch das "Erleben" eines plötzlichen Alterns ein besseres Gefühl für ältere Menschen und deren Anforderungen und Bedürfnisse erhält.

 

 

Der Bereich Gesundheit wird gesponsert durch die Eppendorf AG

Sie wollen dabei sein?

Sie müssen dabei sein!

Kommen Sie zu Aachen 2025 - Das Digitale Fest am 28. und 29. September 2018, in Aachen.

 

Start: Am 28.09.2018, 10.00 Uhr, Auftaktveranstaltung Digitalinée, Aula 1 der RWTH Aachen, Templergraben, Infos: aachen2025.de/programm/digitalinee/

Dann: 2 Tage am 28. und 29. September, Ausstellungen, Vorträge, Hackathons, Workshops, Foren, alles rund um die Zukunft, Infos: aachen2025.de/programm/

Orte:

Technologiezentrum am Europaplatz
DigitalChurch
Depot Talstraße
Stadtbad Blücherplatz
LudwigForum (nur Freitag)

Alles fußläufig 5 Minuten voneinander entfernt.

Kommen Sie vorbei und schauen Sie, was Aachen zu unserer Zukunft beiträgt, wie spannend das ist und wo Ihre Chancen liegen.

Wir freuen uns auf Sie.

Sponsoren & Partner

Logo Cisco Systems GmbH
Logo AGIT
Logo Digital HUB
Logo REGINA e.V.
Logo Interreg Euregio Maas-Rhein (EMR)
Logo TEMA Technologie Marketing AG
Logo Hitradio
Logo aixvox
Logo ASEAG
Logo Axino Solutions GmbH
Logo Bauer + Kirch GmbH
Logo Devolo
Logo DSA
Logo Eppendorf
Logo FEV Motorentechnik GmbH
Logo Holocafe
Logo IHK Aachen
Logo Inform
Logo KOHL
Logo MathWorks
Logo National Instruments
Logo Qosmotec Software Solutions GmbH
Logo OX2architekten GmbH
Logo Rangee
Logo regio iT Aachen
Logo RelAix Networks GmbH
Logo Soptim AG
Logo Stadt Aachen
Logo STAWAG
The InnoLab Logo
 

Aachen2025 Preis


Mit Unterstützung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Die Europäischen Union investiert in Ihre Zukunft.

Aachen2025 Preis Sponsoren

Logo Alabon
Logo Albath - Goldschmiede Aachen
Logo BENG e.V.
Logo Digital HUB
Logo Inform
Logo Kristers
Logo Net Aachen
Logo regio it
Logo region aachen
Logo REGINA e.V.
Logo soptim
Logo Sparkasse Aachen
Logo TEMA Technologie Marketing AG